Februar 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 1 2
Fr, 22.02.19 - 17:00 Uhr
Schlaganfallhilfe
Sa, 02.03.19 - 11:00 Uhr
Kleiderannahme
Di, 05.03.19 - 14:30 Uhr
Kreuzweg
Mi, 06.03.19 - 00:00 Uhr
Käseherstellung
Di, 12.03.19 - 14:30 Uhr
Firma 2G in Heek
Mi, 13.03.19 - 19:30 Uhr
Vorstandssitzung
Sa, 16.03.19 - 11:00 Uhr
Kleidersammlung

Schlaganfall vorbeugen – erkennen – handeln

Die Kolpingsfamilie Epe bietet Interessenten Informationen zum Thema Schlaganfall an.

Thema: „Schlaganfall vorbeugen – erkennen – handeln“. Referent ist Dr. Michael Brinkmeier, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, Gütersloh (www.schlaganfall-hilfe.de).

Einen Schlaganfall kann jeder unabhängig vom Alter erleiden. Mit zunehmendem Alter steigt die Gefahr eines Schlaganfalls. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Zeit. Dabei ist es wichtig den/die Patienten/in schnellstmöglich zur Behandlung in eine spezialisierte Stroke-Unit zu transportieren. Die nächste befindet sich in Borken (www.klinikum-westmuensterland.de/borken/fachabteilungen/neurologie/stroke-unit).

Der Vortrag ist kostenfrei, jedoch sind Anmeldungen erforderlich bis zum 17. Februar (Sonntag) unter Telefon 02565/5975 (D. Hering) oder per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Datum: Freitag, 22.02.2019, Beginn: 17 Uhr

Veranstaltungsort: Pfarrhof St. Agatha in Epe

In Zusammenarbeit mit den Westfälischen Nachrichten (WN) veranstaltet die Kolpingsfamilie Epe ein Forum zur Bürgermeisterwahl in Gronau.

Datum: Montag, 11.02.2019, Beginn: 19.30 Uhr,

Ort: Euregio Schule am Gildehauser Damm in Epe (ehem. Sonnenschein Realschule)

Drei Kandidaten stehen inzwischen zur Wahl:

-       Sonja Jürgens (amtierende Bürgermeisterin, SPD)

-       Rainer Doetkotte (Herausforderer, CDU)

-       Christoph Leuders (Student, parteilos)

Wer soll in den nächsten Jahren die Verwaltung der Stadt Gronau leiten und die dringenden Aufgaben zur Innenstadterneuerung mit anpacken, um die Stadt nach vorne zu bringen? Gibt es neue und frische Ideen zur Wirtschaftsförderung oder Baulandbeschaffung? Was muss sich ändern für ein sauberes Gronau und ein zukünftiges Miteinander aller zum Wohle dieser Stadt? Auch im Freizeit- und Jugendbereich gibt es sicher Entwicklungspotential. Wo soll Bewährtes erhalten und ausgebaut und wo neue Ideen gefördert werden?

Das Forum bietet eine gute Gelegenheit, die Kandidaten sowie ihre Vorstellungen und Ziele näher kennenzulernen. Es können aus dem Publikum Fragen zu den Schwerpunktthemen gestellt werden. Auch ist es möglich, seine Fragen vorab an die WN-Redaktion (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder an die Kolpingsfamilie Epe (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zu senden.

Hintergrund (siehe WN):

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/3623262-Forum-zur-Buergermeisterwahl-Fuehlen-Sie-den-Kandidaten-auf-den-Zahn

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/3612277-Forum-zur-Buergermeisterwahl-Kandidaten-auf-den-Pruefstand-stellen

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Gronau/3621189-Kandidat-Christoph-Leuders-23-Jaehriger-will-Buergermeister-werden-Ich-sehe-mich-in-der-Position

 

5527,83 Euro für soziale Zwecke gesammelt -

Tannenbaum-Aktion war ein voller Erfolg

Die Kolpingsfamilie Epe hat am vergangenen Samstag im Rahmen der alljährlichen Tannenbaum-Aktion im gesamten Ortsteil Epe die ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt. Zahlreiche Helfer im Alter von drei (mit Papa) bis fünfundsiebzig Jahren hatten sich am Pfarrhof eingefunden. Mit Fahrzeugen, die von örtlichen Handwerksbetrieben dankenswerterweise zur Verfügung gestellt worden waren, konnten die 14 Sammelbezirke nach Segnung der Helfer und der Fahrzeuge durch ihren Präses Gregor Veer in angemessener Zeit abgefahren und die Tannenbäume entsorgt werden.

Bei der Sammelaktion kamen Spenden in Höhe von 5527,83 Euro netto zusammen. Der Spendenerlös geht in diesem Jahr zur Hälfte (2764,00€) an Schwester Mathilde Franke, die Missionsarbeit in Indonesien auf der Insel Sumba leistet. Die andere Hälfte teilen sich die Gronauer Tafel (1382,00€) und die Tornister-Aktion (1382,00€), ein gemeinsames Projekt von Caritas, Diakonie und Gronauer Tafel.

Das Ergebnis entspricht in etwa dem des Vorjahres. Die Kolpingsfamilie bedankt sich bei dieser Gelegenheit bei den Spendern, die zu diesem stattlichen Erfolg beigetragen haben. Ein Dankeschön gebührt auch den Helfern und den Frauen eines Familienkreises, die vorzüglich für die Verpflegung derselben gesorgt haben.

Tabak 2019

(Foto: H. J. Vinahl)