Dezember 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Keine Termine

Kinderflohmarkt 26.10.14

  

Der Kinderflohmarkt, der vom Familienkreis der Kolpingsfamilie Epe im Pfarrhof

organisiert wurde, kam bei der Bevölkerung gut an. Alle Stände waren belegt. Es wurde

viel Spielzeug, praktische Artikel wie Kinderwagen und Kinderautositze, aber auch

Kinderkleidung angeboten. Die Eltern konnten bei Kaffee und Kuchen das Verkaufstalent ihrer Kinder bewundern. Erfreuliches Ergebnis ist ein Reinerlös von 459,10 Euro, der komplett für die Kolpingeinrichtung "Familien helfen Familien" verwendet wird. Am Rande der Diözesanversammlung in Coesfeld am 15. November wird dieser Betrag vom Leitungsteam (Bärbel Schnieders und Detlef Hering) der Kolpingsfamilie Epe an die Vorsitzende des Vereins, Elisabeth Scheffer, übergeben. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön allen Helferinnen und Spendern. (Foto: G. Kock)Kinderflohmarkt 26.10.14 001

Kolpingtag 2015 „Mut tut gut“

 

Zum Kolpingtag vom 18. Bis 20. September 2015 möchte die Kolpingsfamilie Epe ihre Mitglieder informieren. Die Großveranstaltung verspricht ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm, unter anderem am Freitag Abend Konzert der Big Band der Bundeswehr, Samstag Abend Aufführung des Musicel „Kolpings Traum“ und Sonntag der Abschlußgottesdienst mit dem Erzbischof zu Köln Kardinal Rainer Maria Woelki. Zentraler Veranstaltungsort ist die 15000 Personen fassende Lanxess Arena.  Mehr Informationen gibt es im Internet  unter www.kolpingtag2015.de und bei Hildegard Vinahl (Tel.02565/2314). 

Spendenübergabe an Diakonie und Sozialbetreuung e.V. „Offene Weihnacht“

 

Spende Offene Weihnacht 17.12.14 001Die Kolpingsfamilie Epe hat jetzt aus dem Erlös vom Waffel- und Kakao Verkauf auf dem  Eper Weihnachtsmarkt 400 Euro zu Gunsten der Diakonie und Sozialberatung e.V. Gronau für das Projekt „offene Weihnacht“ gespendet. Zum 37. Mal wird dieses Projekt an diesem Heiligen Abend für Alleinstehende und bedürftige Mitbürger durchgeführt (s. Bericht der WN vom 16.12.). Mitglieder des

Vorstandes der Kolpingsfamilie Epe überreichten jetzt die Spende an Diplompädagoge und Pfarrer Ingo Stein und Dieter Graewe (Menschen in Not e.V.). Foto: G. Kock

 

Kolpinggedenktag: „Verantwortlich leben, solidarisch handeln“.

 

KGT 14.12.2014 022Am vergangenen Sonntag feierte die Kolpingsfamilie Epe ihren Kolpinggedenktag. Nach der Heiligen Messe in der St. Agatha Kirche und einem gemeinsamen Frühstück im Vereinslokal Bakenecker referierte die Verbandsreferentin und hauptamtliche Begleitung im Fachausschuss „Internationalität und eine Welt“ Sonja Wilmer-Kausch zum Thema „verantwortlich leben, solidarisch handeln“. Sie informierte die Mitglieder über Fairtrade- Standards.  Ökonomie, Ökologie und Soziales sind die drei Säulen der Fairtrade-Standards. Sie bilden die Spielregeln des Fairen Handels. Alle Produzenten und Händler müssen sich an die Standards halten - nur dann dürfen ihre Produkte mit dem Fairtrade-Siegel ausgezeichnet werden.  Im Sinne Adolph Kolpings will der Verband Bewusstsein für verantwortliches Leben und solidarisches Handeln fördern. „Wenn die Länder des Überflusses den Entwicklungsländern gerechte Preise für ihre Produkte zahlen würden, könnten sie ihre Unterstützung und ihre Hilfspläne für sich behalten!“ Dieser Satz von Dom Helder Camara, ehemaliger Bischof von Recife-Olinda, sollte jedem zu denken geben. Eine rege Diskussion schloß sich dem Vortrag an. Bärbel Schnieders (links), Mitglied im Leitungsteam, bedankte sich mit einem Präsent. 

Spendenübergabe

 

Spendenübergabe 15.11.14Am Rande der Diözesanversammlung am 15. November in Coesfeld wurde der Reinerlös des Kinderflohmarktes der Kolpingsfamilie Epe in Höhe von 459,10 Euro an die Vorsitzende des Verein „Familien helfen Familien“, Ursula Hüllen (Bidmitte) übergeben. Die Kolpingsfamilie Epe, federführend Bärbel Schnieders(rechts) und Team, bedankt sich bei allen Spendern.