Thu, 30.05.24 - 14:30 Uhr
Kreiswallfahrte Eggerode
Sat, 01.06.24 - 11:00 Uhr
Kleidersammlung
Wed, 12.06.24 - 19:30 Uhr
Vorstandssitzung
Thu, 20.06.24 - 18:00 Uhr
Radtour
Sat, 06.07.24 - 11:00 Uhr
Kleidersammlung
Wed, 10.07.24 - 19:30 Uhr
Vorstandssitzung
Thu, 18.07.24 - 18:00 Uhr
Radtour

Beim diesjährigen Josefschutzfest der Eper Kolpingsfamilie berichteten Rudolf Nacke und Heinz Krabbe vom „Förderverein Alte Synagoge Epe“ in Form eines Lichtbildervortrages über das jüdische Leben in Epe und den Werdegang des Wiederaufbaus der Synagoge. Für das Förderprogramm der Synagoge bekamen Rudolf Nacke und Heinz Krabbe die Zusage einer Spende von 250 € von der Kolpingsfamilie Epe, vertreten durch Hildegard Vinahl, Bärbel Schnieders und Georg Kock vom Leitungsteam der Kolpingsfamilie Epe.

 

Am Sonntag den 17. März feierte die Kolpingsfamilie Epe mit ihrem Präses Pfarrer Jestin Sam an der Kolpingskapelle im Kottiger Hook die alljährliche Josefsandacht. Der heilige Josef war Handwerker, er hat gestaltet und Verantwortung übernommen, er hat keine großen Reden geschwungen sondern angepackt. Daher ist er auch der Schutzpatron der Arbeiter, Familien und natürlich unseres Kolping-Verbandes. Auch Adolph Kolping hat sich für Handwerker und Gesellen eingesetzt.

Mitglieder der Gruppe „Kleiderboys“ von der Kolpingsfamilie Epe hatten am vergangenen Samstag (9. März) ihren ersten gemeinsamen Einsatz in diesem Jahr. Dabei ging es darum die mit Altkleidern gefüllten Gitterboxen mittels Hubwagen und körperlichem Einsatz in einen bereitgestellten LKW umzuladen wobei ein systematisches packen erforderlich ist, damit der LKW möglichst viel Ladung bekommt. In diesem Fall wurden geschätzt 7 Tonnen beladen die dann zu einem zertifizierten Sortierwerk (wir berichteten darüber) auf die Reise gingen.

> Am 25 Februar 2024 besuchten die Frauen der Kolpingsfamilie Epe die neue Feuer- und Rettungswache in Gronau. Im Schulungsraum wurden die Arbeit und Einsätze in einer Präsentation durch Florian Prämassig und Marcel Zimmermann dargestellt. Bei einer anschließenden Führung wurden die verschiedenen Räumlichkeiten sowie die Fahrzeughallen in Augenschein genommen. Mit vielen neuen Eindrücken traten die Frauen den Heimweg an.Besichtigung der Feuerwache in Gronau

Mit dem ersten fairen Frühstück in diesem Jahr wurde am Sonntag den 18. Februar das beliebte faire Frühstück unter guter Beteiligung fortgesetzt. Die Mitglieder unserer Kolpingsfamilie sowie viele Bewohner aus Gronau und Epe genossen (für eine angemessene Spende) das reichhaltige und leckere Frühstück, welches von den Mitgliedern vorbereitet worden war. Faires Frühstück Februar 2024